Der Onlinehandel in der Umsatzsteuer. Vorteile, Nachteile und Herausforderungen

42,95

beim Partner Informieren

Artikelnummer: 6909801168953870 Kategorie:

Beschreibung

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2022 im Fachbereich BWL – Wirtschaftspolitik, Note: 1,6, Duale Hochschule Baden-Württemberg, Villingen-Schwenningen, früher: Berufsakademie Villingen-Schwenningen, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Bachelorarbeit untersucht, wie die Europäische Union etwaige Steuerausfälle durch Online-Marktplätze minimieren möchte. Welche Vor- und Nachteile ergeben sich aus den jeweiligen Maßnahmen? Der Onlinehandel gewinnt zunehmend an Bedeutung. Aber was bedeutet der Schritt vom stationären Einzelhandel hin zum eigenen Onlineshop oder gar zum Onlinehandel über eine elektronische Schnittstelle wie Amazon oder Ebay? Auf der Ebene der Mitgliedstaaten der Europäischen Union ist der Onlinehandel nicht unbedingt vorteilhaft. Durch Online-Marktplatzanbieter, die Waren in der Europäischen Union verkaufen und dabei ihre Umsätze nicht ordnungsgemäß versteuern, verlieren die Mitgliedstaaten jährlich mehrere Millionen EUR an Steuereinnahmen. Außerdem entsteht dadurch ein Wettbewerbsnachteil für diejenigen Anbieter, welche die Steuer nach den Vorschriften abführen. In dieser Bachelorarbeit werden die Neuregelungen durch die Einführung des Zwei-Stufen-Mehrwertsteuer-Digitalpakets erläutert. Hierzu werden die Regelungen zu Warenlieferungen genannt. Außerdem beschäftigt sich die Arbeit mit den umsatzsteuerlichen Regelungen im Rahmen sonstiger Leistungen über das Internet.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Der Onlinehandel in der Umsatzsteuer. Vorteile, Nachteile und Herausforderungen“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert