Hedge Fonds: Eine ideale Portfoliobeimischung?

68,00

beim Partner Informieren

Artikelnummer: 6909801221125905 Kategorie:

Beschreibung

Diplomarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich BWL – Investition und Finanzierung, Note: 1,4, Duale Hochschule Baden-Württemberg, Villingen-Schwenningen, früher: Berufsakademie Villingen-Schwenningen (Wirtschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Zusammenfassung: Hedge Funds gehören in jedes Depot. Mit diesem Zitat von Yves Robert-Charrue überschreibt Heinz Deubelbeiss seinen Artikel über Hedge Fonds bei Bulletin Online. Wie widersprüchlich die Meinungen über die Zweckmäßigkeit des Einsatzes von Hedge Fonds als Portfoliobeimischung sind, zeigt sich an der Auffassung Hitesh Bharkhdas von Zürich Scudder Investments: Als Privatmann rate ich Ihnen: Lassen Sie die Finger davon, das ist nur etwas für institutionelle Investoren. Unbestritten ist: Hedge Fonds haben sich in jüngster Vergangenheit immer größerer Beliebtheit bei Privatanlegern erfreut. Im Rahmen der vorliegenden Diplomarbeit wird untersucht, ob es sich bei dieser Entwicklung nur um eine kurzlebige Modeerscheinung handelt oder ob Hedge Fonds tatsächlich geeignet sind, die Risiken in einem Portfolio mit traditionellen Asset-Klassen deutlich zu reduzieren. Hierzu werden zunächst alternative und traditionelle Asset-Klassen gegenübergestellt. Es wird eine kurzer Abriss über die Geschichte der Hedge Fonds gegeben. Auch auf die Konstruktion von Hedge Fonds wird eingegangen: sowohl typische Merkmale dieser alternativen Asset-Klasse als auch die unterschiedlichen Hedge Fonds Strategien werden hier diskutiert. In den weiteren Kapiteln wird die Modernen Portfoliotheorie erläutert. Es wird sensibilisiert für die Problematik der wachsenden Korrelationen zwischen Märkten, Branchen und Ländern und der hieraus resultierenden Diversifikationssackgasse . Im letzten Drittel der Diplomarbeit werden die Ergebnisse der durchgeführten empirischen Untersuchung aufgezeigt. Zunächst werden Hedge Fonds Indizes hinsichtlich ihrer Korrelationen und ihrer Performanceentwicklung untersucht. In einem weiteren Schritt wird analysiert, inwieweit sich die Beimischung von Hedge Fonds Anlagen auf den erwarteten Ertrag und die Volatilität eines Portfolios traditioneller Asset-Klassen auswirkt. In der Konklusion werden die Ergebnisse zusammengefasst und deren Bedeutung für zukünftige Untersuchungen verdeutlicht. Mit dieser Diplomarbeit erhalten Sie eine fundierte, wissenschaftlich anspruchsvolle Arbeit. Das Besondere ist, dass sie sich nicht auf das Zusammenfassen bereits bestehender Untersuchungen beschränkt sondern eine eigene empirische Studie beinhaltet. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: DarstellungsverzeichnisV AbkürzungsverzeichnisVI 1.Einleitung1 1.1Vorbemerkung1 1.2Zielsetzung und Aufbau der Arbeit2 2.Begriffe3 2.1Alternative versus traditionelle Anlageformen3 2.2Hedge Fonds4 2.2.1Zur Bezeichnung4 2.2.2Eine Definition4 3.Geschichte der Hedge Fonds5 3.1Ursprung5 3.2 Swimming naked , Tiger Fund und Granit Fund 6 3.3Long Term Capital Management (LTCM)6 3.3.1Gründung und Investmentbedingungen6 3.3.2Schwierigkeiten7 3.4Gegenwärtige Situation am Hedge Fonds Markt9 3.4.1Wachstum und erste Warnungen9 3.4.2Neue Produkte10 4.Konstruktion von Hedge Fonds11 4.1Charakteristika11 4.1.1Flexibilität11 4.1.2Anlagebedingungen11 4.1.3Transparenz12 4.1.4Entlohnung des Managements12 4.1.5Privateinlage und High Watermark 12 4.1.6Absolute Performance13 4.2Investmentstrategien13 4.2.1Convertible Arbitrage13 4.2.2Distressed Securities14 4.2.3Emerging Markets14 4.2.4Equity Hedge15 4.2.5Equity Market Neutral15 4.2.6Equity Non-Hedge15 4.2.7Event Driven15 4.2.8Fixed Income16 4.2.9Global Macro16 4.2.10Market Timing17 4.2.11Merger Arbitrage17 4.2.12Relative V…

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Hedge Fonds: Eine ideale Portfoliobeimischung?“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert